Erfahrungsbericht

Carl hatte im „Kinder-Armut-Forum“ um Erfahrungsberichte gebeten:
„Ich denke der Hauptteil der Schüler kommt aus der Mittelschicht. Darauf wird es wohl ausgelegt sein. Mir raucht manchmal die Birne, bei den Rechnungen. Schulbeginn, was denen alles einfällt. Wir zahlen in Österreich Selbstbehalt bei Schülerfreifahrt, Zusatzmarke, Elternverein, Bastelgeld, Michgeld, Kopiergeld……usw.usw….Das ist puh.
Wir sind beispielweise eigentlich Mittelschicht und schleudern total finanziell. Ich verdiene eigentlich *gut* und habe dauernd Rechnungen, denen ich schwer nachkomme. Mein Mann zahlt Unterhalt an seine Ex und bekommt für die Kinder keinen Cent, Kids gehen in private Kindergärten, die Gemeinde hatt ekine Plätze, trotz 226 € vom Staat zahlt er massiv drauf. Ihm bleibt nicht viel. Eigentlich müssen wir gucken, dass wir zu 6. unter 100 Euro pro Woche brauchen, inkl. Windeln, für das Baby. Seine Kids gehen noch nicht zur Schule, aber auch sie gehen ins Theater in den Zirkus, Eislaufen, Schwimmen, ein Clown kommt in die Kita, usw.
Mich belastet die Schule der Kinder und meine eigene sehr stark. Die Kinder wollen Photos, gehen in den Zirkus, schwimmen, eislaufen, ins Museum und jedesmal da 7 €, dort 14 € da 2….. Instrumentalunterricht, beide lernen ein Instrument, meine leiblichen Eltern sagten Anfangs sie zahlen es und zu Weihnachten musste ich 132 € nachzahlen. Ich hab den EIndruck er hört nie auf.
Es war ein paar Male jetzt schon so, dass ich keine Ahnung hatte, wie ich das zahlen soll.
Wie geht es dann wirklich sozial schwachen?“

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Wikio

1 Antwort auf „Erfahrungsbericht“


  1. 1 anmerkung 15. Februar 2010 um 20:06 Uhr

    es gibt auch sonst sehr viele passende beiträge in diesem forum, zT etwas älter, die drastisch die armut vor augen führen: http://www.kinder-armut.de/forum/p1027-wie-sieht-der-alltag-bei-den-hilfebed-rftigen-kindern-aus.html#post1027
    die hetze der politiker/innen ist einfach unerträglich.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



kostenloser Counter