Heimkinder beschuldigen Bischof Mixa

Verschiedene ehemalige Heimkinder beschuldigen Bischof Mixa, von ihm und von Nonnen in den 70er Jahren mehrfach ins Gesicht geschlagen zu worden sein. Ein Audio-Beitrag von Bayern 3 mit dem Originalton eines ehemaligen Heimkindes:
http://www.br-online.de/bayern3/bayern-3-der-mittag/mixa-pruegel-heimkinder-ID1270037301039.xml
Bereits in der Weimarer Republik berichtete Otto Rühle in seinem Buch „Zur Psychologie des proletarischen Kindes“ davon, dass Lehrer und Aufsichtspersonen Kinder mit einer „niedrigen sozialen Herkunft“ sehr viel häufiger prügelten als Kinder aus privilegierten Elternhäusern.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Wikio

1 Antwort auf „Heimkinder beschuldigen Bischof Mixa“


  1. 1 Michael Stein 03. April 2010 um 18:42 Uhr

    Der Bischof hat sich mittlerweile ein anderes Prügelopfer gesucht: http://www.fischfresse.de/2010/04/bischof-walter-mixa-gegen-vitali-klitschko/

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



kostenloser Counter