„Deutschlands Eliten haben sich radikalisiert“

Der Elitenforscher Michael Hartmann spricht in einem aktuellen Interview in der Zeit von einer Homogenisierung und Radikalisierung der „Eliten“. Es sei nicht nur die Bereitschaft gesunken, dem ärmeren Teil der Gesellschaft einen Teil des Reichtums zu überlassen, sondern es würden sich auch die Fälle von Diffamierung häufen. Bei Sarrazin, Westerwelle und Sloterdijk gebe es „einen massiven Versuch, die Fronten so zu ziehen. Und er scheint zu funktionieren.“ Auch im Hamburger Schulkampf zeigten abwertende Äußerungen wie „akademisches Proletariat“, wie salonfähig inzwischen Sarrazins Diffamierungen in den „Eliten“ seien.
Siehe auch: Statusangst.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Wikio




kostenloser Counter