Lars Schmitt: Probleme und Konflikte von Arbeiterkindern an der Universität und ihre mögliche Lösung

Veranstaltung vom Fikus-Referat Münster:

Lars Schmitt:
Probleme und Konflikte von Arbeiterkindern an der Universität und ihre mögliche Lösung

Der Soziologe Lars Schmitt, der auch Erfahrungen in der Studienberatung hat, referiert über die Konflikte und Identitätskrisen, in die studierende Arbeiterkinder geraten können. Oftmals schreiben sie sich ihre Probleme als individuelles Versagen zu. Dabei liegt die Ursache in „Habitus-Struktur-Konflikten“, in die die Arbeiterkinder in einer weitestgehend bürgerlich-akademischen Umwelt geraten. Missverständnisse in der Kommunikation zwischen Studierenden mit unterschiedlicher sozialer Herkunft und Ausgrenzungserfahrungen können die Folge sein. Nach dem Vortrag gibt es eine Diskussion und einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch, sowie einige Tipps zum Umgang mit der Studiensituation. Das Ziel ist, entspannter und bewusster mit der sozialen Situation im Studium umzugehen. Auf der Veranstaltung wird das Arbeiterkinder-Referat des AStA seine neue Beratung vorstellen.

Donnerstag, 18.11. 2010, 18 Uhr
Raum S 6 im Schloss
Referent: Lars Schmitt
Moderation: Tobias Fabinger

  • Share and Enjoy:
    • Facebook
    • Twitter
    • studiVZ meinVZ schülerVZ
    • del.icio.us
    • email
    • Wikio

    1 Antwort auf „Lars Schmitt: Probleme und Konflikte von Arbeiterkindern an der Universität und ihre mögliche Lösung“


    1. 1 Veranstaltung mit Lars Schmitt verschoben auf 2.12.2010 « Dishwasher Pingback am 16. November 2010 um 13:55 Uhr
    Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



    kostenloser Counter