Chance 2 – Auftaktveranstaltung

Am Freitag Nachmittag bin ich zur offiziellen Auftaktveranstaltung des Projekts „Chance 2“ der Uni Duisburg/Essen gefahren. Ich hatte erst gegen Mittag erfahren, dass es sich um eine hochkarätige Veranstaltung mit Schulministerin, Oberbürgermeistern und Fernsehpräsenz handelt, konnte mich aber aus zeitlichen Gründen nicht vorbereiten und nahm dann völlig „underdressed“ an der Zeremonie teil. Das kenn ich und so fühle ich mich dann auch passend unpassend. Allerdings machte mir das fehlende Jackett es dann doch nicht so einfach, mit den Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen.

„Chance 2“ ist ein mit über 2 Millionen Euro von der Mercator-Stiftung gesponsertes Projekt der Uni Duisburg/Essen zur Förderung von „First Generation“-Studierenden. Die ehemaligen Gesamthochschulen Duisburg und Essen haben aufgrund ihres Standortes mitten im Ruhrpott traditionell einen sehr hohen Anteil von Bildungsaufsteiger_innen, der Rektor sprach in seiner Einführungsrede von einem Anteil von 50 Prozent. Mit dem Projekt, welches dem Diversity-Ansatz entspricht, für das die Uni mit Frau Klammer ein Pro-Rektorat besetzt hat, werden Schüler_innen zur Sek II, dem Abitur und zum Bachelor geführt. Die ersten 28 Studierenden, die vom Projekt gefördert werden, sind bereits im ersten Semester. Begleitet werden die Schüler_innen von ehrenamtlichen Mentor_innen der Uni.

Für ein kurzes Gespräch mit den Studierenden des Projekts, denen ich einen Dishwasher überreichen konnte, und mit dem Projektleiter Mark Becker, er ebenfalls Arbeiterkind ist, reichte es dann auch ohne Jackett. Weitere Infos zum Projekt Chance 2 finden sich auf der Website der Uni.

Flattr this

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Wikio

1 Antwort auf „Chance 2 – Auftaktveranstaltung“


  1. 1 Chance 2 – Auftaktveranstaltung « Dishwasher Pingback am 25. Januar 2011 um 2:14 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



kostenloser Counter