Aufgeschnappt

„Wenn ich mich um einen Job bewerbe und auf der Liste steht Meier, Müller, Schmidt oder von Bismarck, bin ich ziemlich sicher, dass ich den Job bekomme.“ FAZ, 08.07.2007

Gottfried A. Graf von Bismarck-Schönhausen (1962−2007), Cousin von Stephanie zu Guttenberg.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Wikio

4 Antworten auf „Aufgeschnappt“


  1. 1 Andreas 28. Februar 2011 um 15:01 Uhr

    Entsprechend: „Wenn ich eine Doktorarbeit einreiche und auf dem Deckblatt steht zu Guttenberg, …“

  2. 2 Andreas 28. Februar 2011 um 17:07 Uhr

    Oder: „Wenn ich mit einer schlechten Staatsexamensarbeit eine Ausnahmeregelung zum Promovieren möchte und auf dem Antrag steht zu Guttenberg, …“

  3. 3 Andy 28. Februar 2011 um 18:50 Uhr

    Lustig im FAZ-Artikel: Die Bildunterschrift „Der Bruder macht seriös Politik: CDU-Bundestagsabgeordneter Carl Eduard von Bismarck“. Ähhh-nee, nicht wirklich: „In seinem Mandat als Bundestagsabgeordneter falle der Nachkomme des berühmten Reichskanzlers vor allem durch eines auf – durch Untätigkeit.“ schrieb die SZ
    http://www.sueddeutsche.de/politik/bundestag-fauler-ururenkel-1.781822

  1. 1 Guttenberg tritt zurück – jetzt muss die Aufarbeitung folgen « Dishwasher Pingback am 01. März 2011 um 12:45 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



kostenloser Counter