Arbeiterkinder als Objekte

„Diversity“ ist momentan ein beliebtes Schlagwort an Hochschulen. Unter diesem Schlagwort wird auch die Beteiligung von Arbeiterkindern an Hochschulen subsummiert. Aktuell organisiert der „Stifterverband für die Deutsche Wirtschaft“ die Tagung „Ungleich besser! Verschiedenheit als Chance“: „Die Hochschulen in Deutschland sind zunehmend durch eine heterogene Zusammensetzung ihrer Studierendenschaft herausgefordert. Beispielsweise ist bereits ca. jeder fünfte Studienanfänger ein Arbeiterkind.“ Arbeiterkinder werden hier als Objekte behandelt – auf die naheliegende Idee, die Selbstorganisierung von Arbeiterkindern im Bildungssystem, an Hochschulen, zu fördern, kommt hier keiner.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Wikio




kostenloser Counter