Archiv für Juli 2011

Latein als Studienhürde abschaffen! Für die volle Anerkennung der Latein- und Altgriechischkurse als Studienleistung – Eine Stellungnahme von Studierenden der Uni Münster

Viele Studierende verwenden so einige Semester auf das Nachholen des Latinums. Warum das unter Umständen etwas mit sozialer Selektion im Studium zu haben kann, zeigt die Stellungnahme des Fachschaftenreferates und der Arbeiterkinderreferates des AStA der Uni Münster. Die formalen Regelungen betreffen vor allem Nordrhein-Westfalen, die beschriebenen Mechanismen betreffen aber auch Studierende in anderen Bundesländer.

Bisheriger Stand und Veränderungen

Für viele Studienfächer werden Latein- oder Griechischkenntnisse vorausgesetzt, und zwar in Form des Latinums oder Graecums. Dies betrifft im hohen Maße die Lehramtsstudierenden, aber auch einige Zweifach-Bachelor in den Geistes- und Sprachwissenschaften. Das bedeutet für die Studierenden, die diese Sprachkenntnisse nicht an der Schule erworben haben, dass sie dies studienbegleitend an der Uni nachholen müssen. Die Latinums- und Graecums-Prüfungen sind sehr umfangreich und werden nicht an der Uni, sondern als staatliche Prüfung beim Bundesministerium abgelegt.
Die vollständige universitäre Vorbereitung auf die staatliche Prüfung beim Ministeri-um umfasst 3 Kurse à 10 Credit-Points. Für die Lehramtsstudiengänge und den Zweifach-Bachelor konnten bisher maximal 10 CPs in den Allgemeinen Studien angerechnet werden. Dies entsprach folglich in keiner Weise dem geleisteten Arbeitsaufwand.
Mit der neuen Lehramtsausbildung zum Wintersemester 2011/12 werden die Allgemeinen Studien als Studienelement für die Lehramtsstudiengänge an der Uni Münster abge-schafft. Das führt dazu, dass Studierende der neuen Lehramtsstudiengänge, die das Latinum oder Graecum nachholen müssen, sich diesen Mehraufwand überhaupt nicht mehr anrechnen lassen können. Dies wird damit begründet, dass die vorgeschriebenen Sprachkenntnisse als Teil der schulischen Ausbildung angesehen werden und somit als Studienvoraussetzung gelten. (mehr…)




kostenloser Counter