In Memorian F. J. Degenhardt

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Wikio

3 Antworten auf „In Memorian F. J. Degenhardt“


  1. 1 kammertöns karl heinz 17. November 2011 um 13:32 Uhr

    degenhardt…
    ein alter weggefährte
    karl-heinz kammertöns dortmund
    nun ist karratsch – wie ihn seine freunde nannten, tot. die kulturpolitik hatte ihn bereits totgeschwiegen.degenhardt-texte paßten nicht in die kleinstadt-sonntag-hirne.
    wie aktuell doch seine texte sind wie z.b. an einen sozialdemokraten.. der alte sozialdemokrat spricht und spricht, blos ändern, das will er nicht.. oder an einen kriegsdienstverweigerer … also sie berufen sich hier pausenlos aufs grundgesetz, sagen sie mal, sind sie kommunist??..
    wie aktuell das ganze doch ist

  2. 2 Administrator 18. November 2011 um 9:57 Uhr

    „Damals gab es Schmuddelkinder und heute gibt es Schmuddelkinder. Heute sogar mehr als früher und in einer Gesellschaft, in der sozialdarwinistische Vorstellungen immer mehr an Boden gewinnen.“ F. J. Degenhardt

  3. 3 Franz K. 29. November 2011 um 23:48 Uhr

    Die heutigen neoliberalen Schmuddelkinder tragen die Schlachtspuren einer sozialen Idee am Kragen!
    Und ein Großteil der „kastrierten“ Bürger, Parteien und Gewerkschaften, wenden sich verschämt ab. In der Moderkiste Deutschland wirds dunkel, kalt und sehr ungemütlich.

    Servus F. J. Degenhardt

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



kostenloser Counter