Archiv der Kategorie 'Aufgeschnappt'

Aufgeschnappt

Gunnar Heinsohn: Wie man mit viel Geld Armut vermehrt, Welt-Online, 09.02.2010
„Höhere Sozialleistungen steigern die Geburtenrate von arbeitslosen Frauen. […] Die Deutschen haben bei einer schrumpfenden und vergreisenden Einwohnerschaft 20 Prozent aller Kinder auf Hartz IV […] In Deutschland explodiert die Zahl verhafteter 18- bis 20-jähriger Gewalttäter zwischen 1994 und 2008 von 19 000 auf 37 000. […] Um zu verhindern, dass sich die Situation weiter verschlimmert, wirkt nichts segensreicher als ein ganz unideologisches Zudrehen des Geldhahns für alle, die ohne Behinderung sind und dennoch von Sozialhilfe leben wollen.“ siehe auch

Aufgeschnappt

Kommentar zu: Ursula Weidenfeld:“Bildungsbürger: Die erbitterten Gegner“, Tagesspiegel 31.01.2010:

„Und ja, ich finde es besser, wenn wenigstens 30-40% eines Jahrgangs eine gute Schule haben als wenn auch diese noch in eine Gesamtschule geprügelt werden, damit sie nicht mehr lernen als ein Proletarierkind ohne Hauptschulabschluß. Tut mir leid, aber zumindest solange, wie ich selbst Kinder in der Schule habe, ist für mich der Erfolg meines Kindes unendlich viel wichtiger als der irgendwelcher anderen.“

Aufgeschnappt

Nürnberger Zeitung, 29.10.2010:
„Max soll unbedingt aufs Gymnasium und Lea ja nicht auf ihre Sprengelschule, weil es dort zu viele Arbeiterkinder gibt. Also wird für die höhere Schule gepaukt und andere Schulen gesucht, um der unliebsamen Klientel zu entkommen. Andere Eltern wiederum wählen gleich ihren Wohnort nach der Sprengelschule aus, die das Kind irgendwann besuchen soll. Dann steht einer erfolgreichen Schullaufbahn ja nichts mehr im Wege. Wenn es nur so einfach wäre! Denn während vor allem das Frühjahr stets im Zeichen der Frage nach der besten Schule steht, wartet auf viele Kinder eine grundlegende Zäsur im Leben: Der Wechsel vom Kindergarten in die Schule.“




kostenloser Counter