Tag-Archiv für 'bielefeld'

Klassismus? Was ist das denn?

Vortrag und Diskussion mit Andreas Kemper

Klassismus ist ein Begriff zur Bezeichnung der Diskriminierung von Personen aufgrund des tatsächlichen, vermuteten oder zugeschriebenen sozial- oder bildungspolitischen Status. Dieser individuellen, institutionellen und kulturellen Unterdrückung wird in Deutschland noch wenig Beachtung geschenkt.

Klassismus Was ist denn das

Der Begriff Klassismus beschreibt die Erfahrung persönlicher Diskrimnierung von Menscehn als gesellschaftliches, strukturelles Problem. Damit ergänzt und überschneidet er sich mit der Analyse von Rassismus, Sexismus und anderen Diskriminierungsformen.

Menschen in Armutsverhältnissen wird zum Beispiel gewalttätiges Verhalten oder Alkoholismus stereotyp unterstellt und medial inszeniert, obwohl diese Phänomene klassenübergreifend gleichermaßen vorkommen.

Kinderbetreuung im Nebenraum. Kennenlernen dazu ab 15 Uhr. Kontakt: gleichstellung@asta-bielefeld.de

Mittwoch, 25.07.2012, 16 Uhr Uni Bielefeld Raum S0 – 103

Meine unterprivilegierte Kindheit

Dieser Erfahrungsbericht wurde aus dem Dishwasher/WCA-Wiki übernommen und steht unter der CC-By-SA-Linzenz. Er ist vom April 2007, Autor ist Cumtempore. Hier nochmal der Aufruf, das Wiki zu nutzen und auszubauen.

Cumtempore: Meine unterprivilegierte Kindheit

In der Zeit
kann man lesen, dass Lehramtstudenten der Universität Bielefeld benachteiligten Kindern helfen. Das ist gut so.
Doch was ist eigentlich benachteiligt? Der Artikel gibt eine Antwort: „Die angehenden Lehrer erleben […] wie drei jüngere Geschwister durch das Zimmer toben, während die Älteste versucht, einen Aufsatz zu schreiben. Der Misserfolg scheint programmiert.“ (mehr…)




kostenloser Counter