Tag-Archiv für 'demographie'

Deutschland schafft sich ab!

Zitat von Deniz Yücel, taz 04.08.2011:

„BERLIN taz | Endlich! Super! Wunderbar! Was im vergangenen Jahr noch als Gerücht die Runde machte, ist nun wissenschaftlich (so mit Zahlen und Daten) und amtlich (so mit Stempel und Siegel) erwiesen: Deutschland schafft sich ab! „

Damit wären wir dann endlich auch das gegliederte Schulsystem los, den Anschluss Österreichs an Deutschland vorausgesetzt.

Oslo: Mit Sarrazin-Argumenten gegen die Arbeiterjugend?

Von Andreas Kemper

Bislang liegen noch keine abgesicherten Fakten vor. Als ich die ersten Meldungen über die Attentate in Oslo las, wurden diese überschwemmt mit ekelhaften rassistischen Kommentaren aus dem islamophoben Lager: „es wird Zeit, dass dir Warnungen vor dem Islam endlich ernstgenommen werden, schmeisst die Muslime raus“. Allmählich verdichten sich die Anzeichen, dass es sich bei den Attentätern nicht um die Al-Qaeda handelt, sondern um einen Norweger mit dem Namen Anders Behring Breivikt, der laut eigener Facebook-Seite ein christlich-konservativer Unternehmer ist. Anders Behring Breivik ist noch nicht überführt, es hat noch keine Gerichtsprozesse gegeben, allerdings haben verschiedene Zeitungen bestätigt, dass er die Person sein soll, die als Polizist verkleidet achtzig Jungsozialisten erschoss. Nach Informationen der VG-Nett soll er anti-islamische Kommentare vor allem im Blog document.no veröffentlicht haben. (mehr…)

Argumentieren Baumert und Die Zeit wie Sarrazin?

Von Carl

Laut der Wochenzeitschrift „Die Zeit“ äußert sich Bildungsforscher Jürgen Baumert (PISA) besorgt über die aktuelle demographische Entwicklung. Der Wissenschaftler ist der Meinung, dass in wenigen Jahren in den Ballungsräumen die Mehrheit der Schüler einen Migrationshintergrund haben werde. Wenn nichts geschehe, so Baumert im ZEIT-Interview, „genügt dieser sozialstrukturelle Wandel, um die deutschen Pisa-Zugewinne zunichtezumachen“. Die Risikogruppe der schwachen Leser werde zudem anwachsen. „Sozial schwächeren Familien“ müssten schon ab der Geburt ihrer Kinder Unterstützungsmaßnahmen geboten werden, damit ihre Kinder eine Chance hätten. Gleichzeitig distanzierte sich Baumert vom Gedankengut von Sarrazin. (mehr…)

Migrantinnen bekommen nicht mehr Kinder als Deutsche

Von Andreas Kemper

Dass in Deutschland „die Falschen“ die Kinder bekommen und daher „die Richtigen“ immer mehr Subventionen vom Staat erhalten sollten, ist nicht nur ethisch aeusserst problematisch, sondern es scheint auch empirisch falsch zu sein. Eine Studie von Hufnagel-Person konnte vor zwei Jahren bereits zeigen, dass Akademikerinnen ueberdurchschnittlich viele Kinder bekommen. Jetzt folgte eine Studie aus Rostock, die nachweist, dass auch Migrantinnen nicht ueberdurchschnittlich viele Kinder bekommen, sondern sich in ihrem Gebaerverhalten anpassen. Im Folgenden zitiere ich aus einem Bericht der Universität Rostock vom 10.08.2010 (idw): (mehr…)




kostenloser Counter