Tag-Archiv für 'idw'

Migrantinnen bekommen nicht mehr Kinder als Deutsche

Von Andreas Kemper

Dass in Deutschland „die Falschen“ die Kinder bekommen und daher „die Richtigen“ immer mehr Subventionen vom Staat erhalten sollten, ist nicht nur ethisch aeusserst problematisch, sondern es scheint auch empirisch falsch zu sein. Eine Studie von Hufnagel-Person konnte vor zwei Jahren bereits zeigen, dass Akademikerinnen ueberdurchschnittlich viele Kinder bekommen. Jetzt folgte eine Studie aus Rostock, die nachweist, dass auch Migrantinnen nicht ueberdurchschnittlich viele Kinder bekommen, sondern sich in ihrem Gebaerverhalten anpassen. Im Folgenden zitiere ich aus einem Bericht der Universität Rostock vom 10.08.2010 (idw): (mehr…)

Frühkindlicher Kita-Besuch hilft gegen Benachteiligung

Von Andreas Kemper
Pünktlich zum Start der Bildungsmesse „didacta“ in Köln legt das „Institut der deutschen Wirtschaft“ in Köln eine Studie vor, nach der sich Investitionen in frühkindliche Bildung lohnen. „Die Förderung der Kinder in den Jahren null bis sechs ist am wichtigsten“, sagt hierzu Professor Wassilos Fthenakis, Präsident des didacta-Verbandes. Wir hatten dieses Thema bereits vor wenigen Tagen, da eine weitere Studie zum Schluss kam, dass das BIP um zehn Prozent erhöht werden könnte, wenn der Staat leistungsschwächere Schüler_innen besser fördern würde. Frühkindliche Förderung ist wichtig, aber arme Familien können sich oftmals die Kita-Gebühren nicht leisten. (mehr…)




kostenloser Counter