Tag-Archiv für 'reproduktion'

Der vermeintliche Aufstieg durch Bildung

Der vermeintliche Aufstieg durch Bildung.
Reproduktionsmechanismen des kulturellen Kapitals

Von Mike Retz

In öffentlichen Diskussionen und Sonntagsreden wird Bildung oft als „Wunderwaffe“ gegen Armut, Erwerbslosigkeit und soziale Ausgrenzung angepriesen. Bildung eröffne demnach jedem die Chance zum gesellschaftlichen Aufstieg – so das Credo. In diesem Sinne folgert das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW): „Arbeitslosigkeit ist vor allem eine Folge mangelnder Bildung, ergo ist eine gute Schul- und Ausbildung der beste Schutz gegen Einkommensarmut“ (Zit. nach: Butterwegge 2009). Solche Aussagen werden bei Bourdieu (2001: 25) als Ideologie der „befreienden Schule“ bezeichnet, die Bildung als „Faktor sozialer Mobilität“ verkaufe, obwohl objektiv alles dagegen spreche. (mehr…)

Aufgeschnappt: „Armut soll sich nicht reproduzieren!“

Die Stuttgarter Zeitung vom 11.06.2010 berichtete, dass JungLiberale ein Flugblatt mit folgender Mitteilung verteilten:
„Streichung des Elterngelds für ALG-II- Empfänger, denn Armut soll sich nicht reproduzieren! Streichung des Heizkostenzuschusses für Wohngeldempfänger, damit alle ökologischer und effizienter Heizen!“ Der Landesverband der JungLiberalen distanziert sich mit einer Presseerklärung. In der FDP scheinen aber tatsächlich Heinsohns Thesen diskutiert zu werden: FDP-Forum Inzwischen sieht sich die Stuttgarter Zeitung als Opfer eines Täuschungsmanövers.

Klassenreproduktion bei Marx

von Andreas Kemper

Manchmal lohnt es sich, die Bibliothek im „Referat für finanziell und kulturell benachteiligte Studierende“ im AStA der Uni Münster zu durchwühlen. So fand ich dort den frisch gekauften Band „Über Marx hinaus“ von Marc van der Linden und Karl Heinz Roth. Die Aufsätze sind durch die Bank spannend. Auf eine These eines Artikels möchte ich hier speziell eingehen. Sie handelt von der Reproduktion der sozialen Schichten nach Karl Marx. (mehr…)




kostenloser Counter